Welche Smartphone Apps sind sicher zu installieren?

Die Anzahl verfügbarer Apps auf den einschlägigen Marktplätzen ist atemberaubend. Der größte Anteil davon ist sogar kostenlos zu erhalten. Ein Klick und das Ding ist installiert und einsatzbereit. Schon einmal darüber nachgedacht wie Programmierer es sich leisten können soviel kostenlose Software auf den Markt zu werfen? Selbst triviale Anwendungen wie die obligatorische „Taschenlampenapp“ verlangen dem … weiterlesenWelche Smartphone Apps sind sicher zu installieren?

Was Tinder über euch verrät

Eine kleine harmlose App um schnell und direkt neue Bekanntschaften zu schließen? Klingt erst mal nicht schlecht. Noch dazu sind die Hürden für den Einstieg denkbar niedrig. Kurze Anmeldung, eine E-mail bestätigen und los geht’s. Den meisten Benutzern dürfte mittlerweile klar sein, daß bei mehr oder weniger regelmäßiger Benutzung beim Dienstanbieter eine Vielzahl von Daten … weiterlesenWas Tinder über euch verrät

Sprache ändern auf Google Play Webseite

Wer häufig auf Reisen ist wird es schon als etwas Umständliches bemerkt haben: verschiedene Webseiten wie auch Google Play, werden automatisch in der Landessprache des Ortes angezeigt, an dem man sich gerade befindet. Was noch schlimmer wiegt sind automatisch erstellte Übersetzungen ins Deutsche. Die Präzision der Sprache bleibt dabei einfach auf der Strecke und sorgt … weiterlesenSprache ändern auf Google Play Webseite

Fortschritt für OMEMO-Verschlüsselung in Chat-Clients

Für die Verschlüsselung von Kommunikation in Chat-Clients unter dem XMPP-Protokoll galt OTR bisher als Standard, da es sowohl Forward Secrecy, als auch glaubhafte Abstreitbarkeit der Kommunikationsdaten erlaubte. Die Methode stieß in der letzten Zeit häufig an Grenzen, da die Kommunikation quasi einen verschlüsselten Kanal aufrecht erhalten muß, dieser aber besonders mit mobilen Endgeräten häufig nicht … weiterlesenFortschritt für OMEMO-Verschlüsselung in Chat-Clients

Inhärent unsichere Bank-Apps

Aus aktuellem Anlass und da ich selbst davon betroffen bin: viele Banken haben zum Jahreswechsel alte TAN-Verfahren, etwa die ausgedruckte Liste, abgeschafft und drängen auf den Umstieg auf eine Smartphone App.

Dies wird als großer Wurf verkauft, denn das Smartphone hat man immer und überall dabei und wer möchte nicht immer und überall in der Lage sein eine Überweisung zu tätigen? Ich jedenfalls nicht und neben dem Smartphone gibt es wohl kein anderes Gerät, welches angreifbarer wäre. Daher möchte ich unten auf einen Vortrag auf dem CCC-Kongress aus 2015 erinnern.

Die unsichersten Android-Apps

Bring your own device (BYOD) ist eine Voraussetzung für den mobilen und vernetzten Arbeitsplatz. Dagegen sind ein unsicheres Rechtemanagement, datenhungrige Applikationen und geschäftlich private Doppelnutzung der mobilen Plattformen ein Graus für vertrauliche Unternehmensdaten. Die Wirtschaftswoche hat in einer Studie einige der unsichersten Android-Apps zusammengestellt. Bei einigen handelt es sich gleichzeitig um die meistgenutzten Applikationen überhaupt. … weiterlesenDie unsichersten Android-Apps

Einfacher und günstigster Einstieg auf Strava ohne Internet-Flat

Vor kurzem habe ich beschlossen neben meinem eigentlichen Training wieder mehr für die Konstitution zu tun. Mit neuem Rad und Laufschuhen habe ich beschlossen meine Leistungen und Fortschritte mit Strava aufzuzeichnen. Was ist Strava? Strava – für diejenigen die es noch nicht kennen – ist eine Social Community von Hobby- und Leistungssportlern im Internet, besonders … weiterlesenEinfacher und günstigster Einstieg auf Strava ohne Internet-Flat