Altes Telefon

Warum ich kaum noch Telefonanrufe annehme

Zunächst möchte ich alle meine Bekannten, die dies lesen sowie alle anderen die mich erreichen möchten, beruhigen. Es wird auch weiterhin möglich sein mich telefonisch zu erreichen. Dennoch spielen Telefongespräche für mich – ich vermute auch für viele andere – im Alltag keine große Rolle mehr. Warum ist das so? Telefonnummern sind veraltete Technologie Personen … weiterlesenWarum ich kaum noch Telefonanrufe annehme

Politiker auf sozialen Medien

Habt ihr jemals ein Profil eines bekannten Politikers bei den sozialen Medien, etwa auf Twitter oder Instagram, gesehen? Ich jedenfalls nicht, doch es wird kaum überraschen, daß dieses Medium auch für das Buhlen um die Wählergunst und der Selbstdarstellung als Digital Native genutzt wird. Freiwillig würde ich mir diese Eigenwerbung zwar nicht antun, doch finde ich, anlässlich einiger anstehender Wahlen, die Typologie in dem folgenden Video sehr interessant. So gibt es unter den Selbstdarstellern auch Sachliche, Nachdenkliche, Pseudoinfluencer, Privatleute, Vollprofis usw.

Was denkt Ihr darüber? Hat nicht jeder, der eine solche Seite findet, bereits eine vorgefasste Meinung zum jeweiligen Urheber bzw. Politiker? Findet Ihr eine sympathische Darstellung auf den sozialen Medien wirksam oder wichtig?

 

XMPP Logo

Beste Echtzeitkommunikation – Matrix oder XMPP?

Als langjähriger Nutzer von Jabber, beziehungsweise des XMPP Protokolls beobachte ich die Entwicklung von Matrix mit einiger Spannung. Matrix ist, wenn ich es richtig beobachtet habe ein seit dem Jahr 2014 entwickeltes Nachrichtenprotokoll, welches sich anschickt die Echtzeitkommunikation im Netz zu revolutionieren. Einige Jahre hatte es nun Zeit zu reifen, es ist an der Zeit … weiterlesenBeste Echtzeitkommunikation – Matrix oder XMPP?

Feuerwerk Seenachtsfest Konstanz 2018

Das jährlich stattfindende Seenachtsfest ist Konstanz und Kreuzlingen bereits seit vielen Jahren eine Tradition. Den Abschluß bildet ein Feuerwerk, welches das wohl größte, regelmäßig stattfindende Feuerwerk in Europa ist. Das ganze Spektakel hält annähernd 40 Minuten an, doch habe ich es mir nicht nehmen lassen dieses Jahr einige Ausschnitte davon zu filmen und hier zusammenzuschneiden.

Die beiden Nachbarstädte Konstanz und Kreuzlingen in der Schweiz feuern beide nacheinander ihr Feuerwerk ab und treffen sich zu einem gemeinsamen Finale am Schluß. Meiner Meinung nach hatten die Schweizer hier die letzten drei Jahre die Nase vorn. Zwar ist deren Feuerwerk etwas kürzer und es gibt keine Musikuntermalung, doch verstehen Sie es einfach besser ein Bild an den Himmel zu zaubern, eine gewisse Symmetrie einzuhalten und das eingesetzte Material effektvoll in Szene zu setzen. Komposition und Timing stimmen dort immer besser.

Mit kdenlive Desktop aufzeichnen

Eine Möglichkeit auf dem Rechner zu haben, welche den eigenen Desktop aufzeichnet, ist in vielen Fällen sehr praktisch. Man möchte eine einfach zu folgende Anleitung erstellen, einen Arbeitsablauf dokumentieren oder anderen kurz seinen Bildschirminhalt mitteilen. Dabei fehlt es oft an einer speziellen Applikation, welche die Aufzeichnung spontan ermöglicht. Meistens befindet sich auf dem Rechner bereits eines oder mehrere Programme, dessen Möglichkeiten man noch gar nicht so recht entdeckt hat, welches diese Anforderung bestens abdecken kann.

Kdenlive ist die Videobearbeitungssoftware, welche für die Linux-Oberfläche KDE entwickelt wurde. Selbstverständlich kann diese mit Linux kostenfrei nachinstalliert werden.

Das folgende Video illustriert die Aufnahme des Desktops und das Zusammenschneiden der Clips in wenigen Minuten. Wer ein Video gar ohne Schnitte aufzeichnet ist sogar noch schneller fertig.

Domainfactory und die Auftragsdatenverarbeitung

Momentan schlägt ja die gesamte IT-Presse auf das ehemals bodenständige Unternehmen Domainfactory ein, nicht unberechtigt aufgrund massiver Probleme, welche dort zutage getreten sind. In den Kommentaren einer dieser Artikel weist ein Benutzer und offenbar Kunde darauf hin, daß man es auch bei der Befolgung der selbst formulierten Verträge zur Auftragsdatenverarbeitung nicht so genau nimmt. Dies … weiterlesenDomainfactory und die Auftragsdatenverarbeitung

Interview zum Rundfunkgebührenurteil

Nach dem eher enttäuschenden Ausgang des von vielen mit Spannung erwarteten Urteils des Bundesverfassungsgerichts zum Thema Rundfunkzwangsgebühren, konnte der von mir bereits früher verlinkte Youtubekanal Massengeschmack TV einen der Beschwerdeführer erneut für ein Interview gewinnen. Rechtsanwalt Thorsten Bölck ist Verfasser eines Rechtsgutachtens zum Thema Rundfunkgebühren und hat als Beschwerdeführer Mandanten bei einer Klage vetreten, die vor dem Bundesverfassungsgericht bereits Anfang des Jahres verhandelt wurde.

Seit Kurzem erst liegt das schriftliche Urteil vor, worüber er klare Worte weiß. Da viele Leser noch meinen Blog wegen eines älteren Artikels zum Thema frequentieren, sei Ihnen dieses Video empfohlen.

 

Domainfactory: Dienste umziehen, aber wohin?

Der einstmals beliebte Hostinganbieter Domainfactory kommt nicht aus den negativen Schlagzeilen. Seit einem Verkauf der ismaninger Firma an einen Branchenriesen ist zunächst das Vorhalten der Leistungen in deutschen Rechenzentren weggefallen (bzw. nur gegen Aufpreis erhältlich), die Unzufriedenheit zahlreicher Kunden mit dem Support wuchs stetig. Seit einem Vorfall mit einem erheblichen Verlust an Kundendaten ist zudem … weiterlesenDomainfactory: Dienste umziehen, aber wohin?

Schönes Wochenende mit: Frank Zander – Hier kommt Kurt

Es war das Jahr 1990. Eigentlich sind die 90er Jahre gegenüber den 80ern in musikalischer Hinsicht ein gewaltiger Rückschritt gewesen. Die Verspieltheit, Leichtigkeit und innovative Freude wurde nicht mehr wieder erreicht und von gnadenlosem Kommerz und seelenloser Elektromusik aus der Retorte verdrängt. Frank Zander hat gewissermaßen dem Zirkus und Starkult bereits mit einem selbstironischen Stück den Wind aus den Segeln genommen.

Der hier verlinkte Auftritt enthielt einige Slapstickeinlagen und Rauferein, etwas was uns als Kindern damals Lachanfälle beschert hat, später aber in der Form nie wieder aufgeführt wurde. Soviel Machogewalt war dann wohl doch zuviel, um es im öffentlich-rechtlichen Fernsehen zu zeigen.

Man beachte bitte auch die pyrotechnischen Effekte ab 00:17 am Anfang des Videos.

Einfach ein kleiner Song der gute Laune macht.

Domainfactory: noch mehr schlechte Nachrichten

Bereits vor zwei Jahren schrieb ich einmal über Domainfactory. Die Entwicklung, welche die Firma durch einen Ausverkauf an einen Konkurrenten, genommen hat, erreichte einen traurigen Höhepunkt. Zunächst wurden alle verbleibenden Benutzer per E-mail darüber informiert, daß wohl eine Reihe personenbezogener Daten verloren gegangen sind und man dringend dazu aufgefordert sei alle Passwörter zu ändern. Der … weiterlesenDomainfactory: noch mehr schlechte Nachrichten