Omemo Plugin Fehler beheben für Gajim 16.04, Ubuntu Xenial

Freunde der verschlüsselten Kommunikation mit XMPP und Omemo, ihr seid womöglich bereits auf ein Problem gestoßen, falls ihr das derzeitige Ubuntu LTS Xenial verwendet. Omemo ist ein noch recht neuer Verschlüsselungsalgorithmus, welcher die Synchronisation der Kommunikation mit wechselnden Endgeräten erleichtern soll. Der Wechsel zwischen Endgeräten ist alltäglich geworden: ein Rechner bei der Arbeit, ein anderer Zuhause, dazu ein Laptop und das Smartphone. Mit OTR stößt man hier schnell an seine Grenzen, da es immer nur einen sicheren Tunnel zwischen zwei Endgeräten aufbauen kann. Nutzer von Omemo werden dies bereits wissen.

Fehlerdiagnose

Der Fehler tritt auf für Nutzer der aktuellen LTS (long term support) Version Ubuntu Xenial mit der Versionsnummer 16.04. Die Weiterentwicklung des Omemo Plugins hat zu einer Inkompatibilität mit der Version des in Xenial verwendeten Gajim-Pakets geführt. Da es sich um ein LTS-Release mit verlängerten Support handelt, bleiben die Nutzer nun sehr lange auf der bestehenden Version sitzen und können Omemo nun nicht mehr nutzen. In späteren Versionen von Ubuntu wurde gajim-omemo als automatisch aktualisierendes Paket hinzugefügt, in Xenial jedoch nicht. Was tun?

Fehlerbehebung

Die Lösung mit den wenigsten Komplikationen, besonders hinsichtlich zukünftiger Distributionsupgrades, besteht darin das in den Repositorien angebotene Paket Gajim 16.5 beizubehalten und ein Downgrade des benötigten Omemo-Plugins durchzuführen. Dazu seht nach:

  • im Paketmanager eurer Wahl, ob Gajim bereits installiert ist
  • ladet das Omemo-Plugin in der Version 1.2.1 hier herunter.
  • Das Verzeichnis in eurem Nutzerverzeichnis /.local/share/gajim/plugins/omemo/ löschen. Alternativ die Kommandozeile:
    rm -r /home/$Benutzer$/.local/share/gajim/plugins/omemo/

    Wobei $Benutzer$ durch den Namen eures eigenen Benutzers zu ersetzen ist.
  • Nun das heruntergeladene Paket in das oben genannte Verzeichnis entpacken. In der Konsole:
    unzip omemo_1.2.1.zip -d /home/$Benutzer$/.local/share/gajim/plugins/omemo/
  • Nun könnt ihr Gajim wieder starten und nachsehen in „Menu / Ändern / Plugins“, ob Omemo aktiviert ist. Die Version soll bis zu einem Distributionsupgrade nicht mehr aktualisiert werden.

Nun könnt ihr eure verschlüsselten Chats bequem mit Gajim und möglichen anderen End- und Zielgeräten fortführen. Viel Spaß!

Schreibe einen Kommentar